Video

Kräuter für Tee

Biourlaub Österreich

Kräuter für Tee

Biourlaub Österreich

Biourlaub Österreich

Kräuter für Tee - grossteils aus der eigenen Wildsammlung

EINMAL MELISSE IM TEE, NICHT NUR IN DER SOMMERLICHEN LIMONADE

Bei einem genüsslichen Melisse-Tee steht die beruhigende Wirkung im Vordergrund. Eine Kur mit Melissen-Tee, täglich 3 Tassen, hilft bei Unruhe und Schlaflosigkeit. Das Süßen mit Honig verstärkt die Wirkung des bekannten Schlaftees. Die frischen Melissenblätter, die wir im Sommer aus unserem Kräutergarten holen, mit grünem Tee gemischt, ergeben einen sehr delikaten Geschmack.

 

DER GUTE ALTE KAMILLEN-TEE

Die wunderbare Kamille bringt rasch Linderung und beruhigt den Magen. Schon nach kurzer Behandlung ist eine akute Magenverstimmung beseitigt. Eine Kombination aus Pfefferminze und Kamille zu gleichen Teilen gemischt, hilft bei Gallenbeschwerden.

 

DOST – WILDER MAJORAN-TEE

Kaum jemand weiß, dass Dost nicht nur ein Gewürz, sondern auch eine Heilpflanze ist. Als solche kann er nun als wohlschmeckender Tee genossen werden. Bei Appetitlosigkeit, Blähungen, Husten, Mund- und Rachenentzündungen sowie bei Verdauungsstörungen wirkt er außerdem antiseptisch.

 

TEE MIT LAVENDEL

Lavendel riecht und schmeckt nicht nur gut, er hat auch eine heilende Wirkung. Außer dass er beruhigend wirkt, lindert er auch Magen- und Darmbeschwerden. Ihm wird auch eine reinigende Wirkung zugeschrieben. Auf medizinischer Ebene wird er bei Asthma, Erschöpfungszuständen, Herzbeschwerden, Husten, Kreislaufschwächen, Migräne, Nervosität, Nervenschwäche und Schlaflosigkeit angewandt. Die violette Blüte ist antiseptisch, blähungs- und harntreibend und krampflösend.

 

DER BEWÄHRTE LINDENBLÜTEN-TEE

Oft gehört und bestätigt, hilft dieser Tee bei fiebrigen Erkältungen (schweißtreibend) und Schnupfen. Er lindert Reizhusten, ist krampflösend und wirkt beruhigend. Außerdem regt er die Abwehrkräfte an. Mit Zitrone und Honig gemixt, ergibt er einen wirklich köstlichen Tee, der jederzeit getrunken werden kann.

SEHR BEKÖMMLICH DER TEE MIT DEN BLÄTTERN DER BROMBEERE

Wer hätte das gedacht? Auch die Blätter des Brombeerstrauches gehören zu den Heilkräutern und sind als Tee anwendbar. Er wirkt bei Durchfall, Entzündungen der Haut, Halsschmerzen, Heiserkeit, Magenreizungen und sogar gegen Zahnfleischbluten.

 

PROBIEREN SIE DEN HOLUNDERBLÜTEN–TEE

Nicht nur die Beeren des Holunders sind sehr gesund, sondern auch seine Blüten. In einem gut zubereiteten Tee – vielleicht im Biourlaub Österreich - wirken sie vorbeugend gegen Erkältungen, grippale Infekte, Hautunreinheiten oder Husten.


PFEFFERMINZTEE – EIN KLASSIKER

Die wohl bekannte Pfefferminze ist getrunken als Tee ein überzeugendes Magenmittel, wenn Übelkeit, Brechreiz oder akutes Erbrechen der Behandlung bedürfen. Mit einer einzigen Tasse Pfefferminz-Tee, langsam, schluckweise und mäßig warm getrunken, kann eine sofortige Wirkung erzielt werden. Auch bei Magen- und Darmbeschwerden, die von Blähungen und Krämpfen begleitet werden, wirkt Pfefferminz-Tee sehr schnell. 3mal täglich 1 Tasse Tee stellen dafür die richtige Dosierung dar. Aus frischen Pfefferminz-Blättern, die wir im Sommer in Verbindung mit grünem oder schwarzem Tee anbieten, lässt sich ein sehr wohlschmeckendes Getränk herstellen.


DER KLASSIKER - GRÜNER TEE 

Wir kennen den besonderen aromatischen Geschmack und die anregende Wirkung des Grünen Tees. Grüner Tee ist zwar kein Heilkraut, aber ein gesunder Cocktail aus folgenden Inhaltsstoffen: In geringen Mengen weist er die Vitamine A, B, B2 und B12 auf. Dazu birgt er einige Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Magnesium und Fluorid. Außerdem sind im grünen Tee einige Spurenelemente enthalten wie Kupfer, Nickel, Zink und der Muntermacher Coffein.